16:9Anime Manga

2017 Ghost in the Shell Year – #1 Ghost in the Shell the Movie

By 30/01/2017 No Comments

Im März erscheint der ersten Real-Live Ghost in the Shell Film! Der erste Trailer könnte letztes Jahr die Fans schon begeistern. Doch was genau ist Ghost in the Shell und warum wird das Werk oder das Universum so sehr  gefeiert? Damit ihr einen guten Überblick über diese Welt und die Werke rund um Ghost in the Shell erhalten könnt, starten wir unsere Beitragsserie „2017 Ghost in the Shell Year“. In unserem ersten Beitrag dazu stellen wir euch den ersten Film vor.

Background zum ersten Film

Japan, 2029 – Durch Fortschritte in der Modernen Medizin und Robotik sind Menschen in der Lage sich mit künstlichen Implantaten auszustatten. Von Gehirn bis hin zu ganzen Gliedmaßen kann alles modifiziert und verändert, verbessert oder angepasst werden. Einige Menschen bauen sich sogar vollständig in Cyborgs um. Das einzige was von ihrer Menschlichkeit bleibt, ist ihre Seele, oder Geist, englisch Ghost, wie es in der Serie heißt. In dieser Welt herrscht natürlich nicht Frieden und der Mensch wurde durch diese Erweiterungen nicht besser. Nicht alle können sich diese Erweiterungen leisten und nicht alle nutzen die Erweiterungen für friedliche Zwecke.
Um die Sicherheit in diesem dystopischen Japan kümmern sich daher nicht nur die Polizei, sondern auch diverse Sektionen, die eine jeweilige Aufgabe zu geordnet werden, um die Sicherheit der Nation.

Major Kusanagi dient in der Sektion 9, die Public Security Section, welche direkt dem Innenministerium unterstellt ist. Zu ihren Aufgaben gehören die Bekämpfung von Cyberterroristen, den Schutz vor Cyberangriffen und die Aufdeckung von Cyberkriminaliät. Gemeinsam mit ihrem Team decken sie dabei nicht nur politische Machenschaften sondern auch noch nie dagewesene neue Arten des Verbrechens auf.

Plot (Spoilerfree)

Kurz vor einem diplomatischen Zusammentreffen zwischen Japan und einem fiktiven Land werden die Cyberbrains mehrere Teilnehmer dieser Konferenzen gehackt. Der benutzte Code weist auf den Hacker Puppet Master hin, welche bis jetzt nur im Ausland sein Unwesen trieb. Die Sektion 9 wird daher auf diese angesetzt und soll diesen stoppen.
Durch seine Gehirnhacks oder Ghosthacks ist der Puppet Master in der Lage die Erinnerungen von seinen Opfern zu manipulieren, zu löschen oder neue zu konfigurieren. Diese „Marionetten“ agieren in seinem Auftrage und führen dessen Befehle oder kriminellen Handlungen durch. Die Opfer bekommen selber das ganze nicht mit und bekommen eine alternative Realität eingespielt. Durch die Gehirnerweiterungen, zu der auch oft ein Retina-Implantat dazugehört, kann durch ein GhostHack auch die Wahrnehmung der Opfer manipuliert werden.

Besonders dem Major geht dieser Fall sehr nah, da sie ein vollständiger Cyborg Körper besitzt und der Ghost den letzten menschlichen Überrest von ihr darstellen. Im Verlauf des Filme zweifelt der Major  immer wieder an der Wahrhaftigkeit ihres Ghostes , an ihren eigenen Erinnerungen, Erfahrungen oder ihrer Persönlichkeit. In Dialogen mit ihrem Partner Batou diskutieren sie immer wieder über das MenschSein oder was einen Menschen von einer KI unterscheidet. Auf der Jagd nach dem Puppet Master entdeckt Sektion 9 einen politischen Komplott und muss erkennen, dass der Puppet Master mehr als nur ein Hacker ist.

25 Years Special Edition

Im Dezember 2015 erschienen bei uns die 25 Jahre BR vom ersten Film. Nipponart hat sich für diese Edition viel Mühe gegeben. Das Cover hat nicht den typischen Look, sondern sieht mehr aus als wäre es aus Karton.
Das Besonders Highlight ist das Booklet, welche sehr Informationen zur Welt von Ghost in the Shell preisgibt. Ein besonders Goodie bei der Version ist die alte Original Synchronisation. Mehr dazu später noch. Allgemein sollte sich jeder GitS Fan dieser Version zulegen. (Amazon-Link) Gemeinsam mit der 25 Jahes Edition brachte Nipponart auch gleich alle Filme und die 2 Staffeln der Serie auf BR raus. Besonders die „Stand alone Complex“ Serie war bis dato kaum noch im Handel zu finden.

Ghost in the Shell 2.0

Oft wird diese Version mit “Ghost in the Shell 2“ verwechselt. Bei der 2.0 Version handelt es sich aber dabei um eine Art „Remake“ vom ersten Film. Dabei handelt es sich nicht um ein reines Remake, wie wir es heute kennen. In der Version wurden bestimmte Szene durch „modernes“ CGI ersetzt. Zusätzlich dazu wurde damals die japanische Synchronisation genauso wie die Deutsch angepasst. Diese Version wurde auch von Nipponart veröffentlicht.
Ob diese CGI Szene einem gefallen oder nicht, darf jeder GitS Fans selber entscheiden. Besonders die CGI Szene sind nicht besonders gut gealtert. Immerhin wurde das ganze 2008 produziert.

Synchronisation

Auf der 25 Year Special Edition gibt es neben dem Booklet und der HD Optik ein weiteres Highlight.
Auf der BR befinden sich nämlich 2 Deutsche Tonspuren. Einmal findet man die ursprüngliche Deutsche Sychron, mit der GitS damals im Kino und auch später vereinzelt im TV lief.
Die 2. Deutsche Tonspur hingegen ist mit der deutschen Spreche der Anime Serie Ghost in the Shell Stand alone Complex besetzt worden. Da die Serie erst fast 10 Jahr nach dem Film auf MTV lief und der Film mit der Serie bei uns dann nochmal in den Handel kam, wurde der damals neu synchronisiert. Mit der neuen Fassung wurden neben den selben Sprecher auch viele der großen Übersetzungsfehler aus der Filmfassung entfernt. Was stark auffällt ist aber, dass die neuen Stimmen mehr nach den japanischen Originalstimmen nachempfunden worden.

Mein liebster Übersetzungsfehler aus der Original Fassung kommt in der Szene mit dem Müllwagen vor, wo die Fahrer auf Deutsch über die „Aliens“ lästern. Dabei kommen im GitS Universum diesen gar nicht vor. Mit den Aliens wurde scheinbar aus dem Englischen das Wort „alien“, was auch Ausländer heißen kann, falsch übernommen.

Fazit

Immer noch gehört Ghost in the Shell zu einer meiner Lieblingsfilme. Jeder Moment ist einzigartig und wird durch die stimmige Musik, der tiefsinnigen Story und der tollen Optik unterstützt. Dabei zeigt uns der Film die beiden Seiten dieser Welt. Die Problem einer fortschrittlichen SciFi Gesellschaft werden genauso erläutert wie die Probleme der Einzeln im Umgang mit dem Fortschritt. Es ist ein wahres Meisterwerk aus dem Cyberpunk Genre!
Zur Version von Nipponart kann nur gesagt werde, dass diese Special Edition gut umgesetzt wurde. Besonders die zwei verschieden Sychronfassungen auf der BR geben, neben dem tollen Booklet, dem ganzen eine besonderen Touch. Einen Kritikpunkt gibt es dazu: Das Booklet kann man leider nicht rausnehmen.

Im zweiten Teil gegen wir mehr auf den ersten Film, die Welt von GitS und dessen Probleme ein.

Comments

comments

SonGoChang

Author SonGoChang

More posts by SonGoChang

Join the NipponNews

Erhalte regelmäßige News rund um die Nippon Nation!

Sidebar