Zankyo no Teroru – Terror in Resonance – Terror in Tokyo – BR Review

Wenn die Sphinx Tokyo bedroht und Bauten wie Dominosteine zum Fallen bringen will, kann das nur ein neuer Anime sein.

Terror_in_Tokio_Vol_1_Limited_Special_Edition_DVD_Standard_888750152794_3D.72dpi

Letztes Jahr in der Sommer Season wurde dieser Anime, der von Watanabe Shinichiro stammt, auf der Anime Expo prämiert und eroberte mit seiner Story, den Charakteren und der wunderbaren Musik von Yoko Kanno die Herzen der Anime Fans. Seit kurzem könnt ihr diesen Anime auch auf Deutsch dank Universum Anime genießen.
Was es mit diesem Anime auf sich hat und ob es sich der Kauf der Blueray oder DVD lohnt, erfahrt ihr in diesem Review.

Plot

Die Serie startet im winterlichen Aomori. Dort wird von 2 unbekannten Plutonium gestohlen. Mit den Grafite hinterlassen die zwei Täter das Wort „VON“ am Boden zurück.

Ein halbes Jahr später, im Sommer von Tokyo, tauchen zwei mysteriöse Gestalten in einer Schule mitten in der Stadt auf.
Während Lisa gerade von ihren Mitschülern an den Rand des Schulpools gedrängt wird, kommen diese zwei Neulinge daran vorbei und sehen diese Szene. Mit einem Sprung in den Pool entschärft einer von ihnen den Mobbingversuch an Lisa. Doch diese Aktion, befreit sie nicht nur aus dieser Misslichen Lage, sondern startet eine Kettenreaktion bei Lisa aus und gibt ihr die Chance aus ihrem Dilemma zu entkommen.

Ein Lächeln, so strahlend wie die Sonne an einem heißen Sommertag und ein Mann mit Augen wie aus Eis.

Mit diesen Worten beschreibt sie ihre erste Begegnung mit dem energischen Toji Hisami und dem kaltblütigen Arata Kokonoe. Doch hinter diesen zwei Jungs, die sich von den anderen Mitschüler abkapseln, verbergen sich Nine (Arata) und Twelve (Toji).

Terror_in_Tokio_Vol_1_Szenenbilder_11.72dpi

(c) Terror in Resonance Committee. All Rights reserved.

 

Mit Masken und dem Namen Sphinx 1 und Sphinx 2 veröffentlichen sie kurz darauf ein kryptisches Video mit folgender Nachricht.

Tokio wird ab drei Uhr nachmittags in Dunkelheit gehüllt sein. Vereinzelt ist mit starkem Funkenflug zu rechnen. Vor allem im Shinjuku Bezirk

Terror_in_Tokio_Vol_1_Szenenbilder_02.72dpi

(c) Terror in Resonance Committee. All Rights reserved.

 

Ihr Video wird zwar von zwei Polizisten im Archiv gesehen, aber keiner sieht darin eine Bedrohung. Doch wie es der Zufall es so will, ist Lisa zur Zeit des geplanten Angriffs im Verwaltungsgebäude von Tokyo. Vor dem Angriff werden durch einen Stromausfall alle evakuiert.Nur Lisa bekommt von der Evakuierung nichts mit, da ihr durch das psychische Mobbing der Mitschüler immer wieder Übel wird und sie deswegen auf Klo rennen muss. Allein und verängstigt irrt sie im Gebäude herum und trifft sich Twelve, wie er gerade Plüschpuppen im gesamten Gebäude verteilt.

Terror_in_Tokio_Vol_1_Szenenbilder_05.72dpi

(c) Terror in Resonance Committee. All Rights reserved.

 

Überrascht sie dort zu treffen, gibt er ihr den Befehl da zu bleiben. Vor dem Gebäude müssen sich Nine und Twelve entscheiden, ob Lisa, die einzige Zeugin, sterben soll oder ob sie diese retten wollen, bevor das Gebäude in sich zusammenstürzt.

Mit dieser ersten Folge startet der Thriller von Watanabe! Wie es in den nächsten 10 Folgen weiter geht,  werde ich euch an dieser Stelle nicht verraten.

Andeutungen, Anspielungen und Themen

Watanabe geizt wie immer nicht mit Anspielungen und Sozialkritik in „Zankyo no Teroru“. Einige von ihnen sind sofort erkennbar, andere brauchen mehr Zeit um ins Bewusstsein zu dringen.

Anitike  Mythologie

Alleine der Name, den sich Nine und Twelve ausgedachten haben, um im Internet auf zu treten, gibt einen Hinweise darauf, in welche Richtungen sich ihre Rätsel bewegen werden. Immer wieder nutzen sie die Rätsel der Sphinx in Kombination mit japanischen Mythologien um der Polizei eine Chance zu geben, diese Anschläge zu verhindern. Dadurch entsteht ein Katz-und-Maus-Spiel. Nur wer übernimmt die Rolle der Maus und wer die der Katze?

Terrorismus aber ohne „Schaden“

Unter Terrorismus (lat. terror „Furcht, Schrecken“) sind Gewalt und Gewaltaktionen gegen eine politische Ordnung zu verstehen, um einen politischen Wandel herbeizuführen. …  Terrorismus ist keine militärische Strategie, sondern primär eine Kommunikationsstrategie. – Definition laut Wikipedia

Einem selbst muss beim Schauen dieser Serie bewusst sein, dass es hierbei nicht darum geht den Terrorismus, den die zwei Protagonisten betreiben, zu verharmlosen. Terrorismus oder Terror allgemein sollte und darf nicht die Lösung sein, um auf ein Problem aufmerksam zu machen. (daher auch auf Wikipedia als Form der Kommunikationsstrategie)

Terror_in_Tokio_Vol_1_Szenenbilder_07.72dpi

(c) Terror in Resonance Committee. All Rights reserved.

 

Was auch im Anime immer wieder gezeigt wird oder angedeutet wird, ist, dass Nine und Twelve keine Menschen bei ihren Aktion Schaden wollen oder absichtlich töten wollen. Zum Beispiel lassen sie durch den Stromausfall im Verwaltungsgebäude dieses evakuieren, bevor sie ihren Anschlag starten. Sie gehen soweit, dass sie in späteren Folgen „Anschläge“ , welche ihnen angehängt werden sollen, verhindern, damit keine Zivilisten zu Schaden kommen.

Doch diese Idee und dieses Konzept von „Terror“ ohne „Schaden“ sind enorm Naiv und in der Realität nicht vorhanden. Das muss daher jedem Zuschauer bewusst sein. Wer seine Werte, Kritik oder seine Unmut in der Gesellschaft nur noch durch Gewalt zum Ausdruck bringen kann und das Mittel Terror als Kommunikationsform wählt, darf sich nicht wundern, warum dieser als „Feind“ oder falsch verstanden wird.

Auf der anderen Seite sollte die Frage gestellt werden, was für eine Gesellschaft vorherrschen muss, in der nur noch extreme Aktionen in der Lage sind, die Allgemeinheit auf Ungerechtigkeit und Unmut Aufmerksam machen zu können.

Politik vor Gerechtigkeit

Der Anime verfolgt zwei Handlungsgstränge: Die der zwei (Anti) Protagonisten Nine und Twelve und die des Polizisten und Protagonisten Kenjiro Shibazaki.

Beide Seiten haben einen starken Sinn für Gerechtigkeit und haben zu gleichen Teilen die Ungerechtigkeiten im System erlebt. Die Vergangenheit hat beide geprägt und nahm diesen zwei Parteien die Hoffnung auf ein gerechtes System.
Bei Nine und Twelve werde ich euch jetzt noch nicht so viel zur Vergangenheit verraten, da ich euch nicht spoilern will. Nur so viel sei gesagt, dass beide Waisenkinder sind, die von der Regierung „erzogen“ wurden. Es wird (auch schon im Opening) immer wieder darauf hingewiesen , dass mit ihnen wahrscheinlich Experimente durchgeführt wurden. Was genau da vorgefallen ist, wird erst im Verlauf der Serie verraten.

Shibazaki hingegen wurde anders enttäuscht. In den ersten Folgen wird schon kurz seine Vergangenheit erläutert. Bevor er ins Archiv versetzt wurde, war er einer der vorzeige Ermittler in der Tokyo Polizei. Als er jedoch gegen einen wichtigen Politiker polizeilich vorging, um dessen Machenschaften aufzudecken, wurde ihm das von oberster Stelle verboten. Als Strafe dafür landete er im Archiv der Polizei wo er seine Zeit damit verbringt Kreuzworträtsel zu lösen.

Dieses Thema, dass Politiker mit ihren Experimenten oder Machenschaften davon kommen können, zieht sich immer wieder durch den Anime. Obwohl immer wieder erwähnt wird, dass es sich dabei um ein fiktives Japan handelt, sind das Aspekte, die leider mehr als Real wirken.

Dass Macht und Hierarchie wichtiger sind als Gerechtigkeit, stören beide Seiten aus dem Anime. Doch sie gehen mit der Situation um. Während Shibazaki einfach akzeptiert, dass er dieses System nicht ändern kann, entscheiden sich Nine und Twelve dazu, mit Terror das Volk auf den Missstand aufmerksam zu machen.

Im Lauf des Animes wird auch immer wieder gezeigt, dass nicht der Schutz des Volkes bei der Bekämpfung von Sphinx im Vordergrund steht, sondern der Schutz der Mächtigen und Einflussreichen vor Aufdeckung ihrer Taten. Fraglich ist hierbei ob Watanabe diese Kritik an der Gesellschaft absichtlich darstellt oder ob er mit dieser Darstellung keine Kritik sondere eine Reflektion des Seins vermitteln möchte.

Watanabe Kanno Kombo

Nicht zum ersten Mal arbeiten diese zwei außergewöhnlichen Persönlichkeiten zusammen und schaffen mit ihrer gemeinsamen Kooperation einen wunderbaren Anime. Die Musik dient nicht nur zur Untermalung der Stimmung , sondern stellt auch ein Teil der Handlung dar.

Terror_in_Tokio_Vol_1_Szenenbilder_01.72dpi

(c) Terror in Resonance Committee. All Rights reserved.

 

Sie wirkt in keiner Szene störend oder unpassend, sondern erschafft durch ihre einzigartige Art und Weise eine gute Atmosphäre.

Das Opening, welches trotz seines einzigartigen Tempo und Stils bei vielen als Ohrwurm hängenbleibt zeigt, dass nichts an der Musik in diesem Anime halbherzig gestaltet ist. Aber was rede oder besser gesagt schreibe ich so viel herum. Überzeugt doch einfach selber davon:

Deutsche Lokalisierung

Immer wieder kommt die Diskussion: Deutsche oder Japanische Synchronisation?
Bei dieser Serie kann einem versichert sein, dass man sich ruhig die deutsch Tonspur ansehen bzw. anhören kann. Die Umsetzung, die Übersetzung und auch die Art der Synchronisierung sind hervorragend gelungen und können nur weiter empfohlen werden.

Die deutschen Sprecher schaffen es sehr gut die Klangfarbe der japanischen Originalsprecher zu erfassen.

Fazit

Zankyo no Teroru aka Terror in Tokyo ist ein sehr guter Anime, wenn man muss sich darauf einlässt. Wer sich mehr Humor, mehr Ecchi oder mehr Gewalt erwartet, ist bei diesem Anime falsch gelandet.
Wer hingegen eine spannende Geschichte mit einem interessanten Plot, der mit einem tollen Soundtrack untermalt sucht, ist hier richtig und kann sich ruhig die DVD oder BR zulegen.

Comments

comments