Was ist Convention für uns? #2

Part 2 von unserem Sunday Editorial rund um die Conventions. Heute erzählen Tschu, Kayleigh und Drakorn euch über ihre Lieblingsconvention.

KayleighKayleigh

Was bedeutet Convention für mich?
Eine Convention ist für mich ein großes Familientreffen(mit der Familie, die man sich aussuchen kann)
Alle kommen zusammen und verbringen eine schöne Zeit mit dem gemeinsamen Hobby. Man tauscht sich über Neuigkeiten aus, erlebt Fangirl Momente wenn man über die neuste Lieblingsserie redet und schießt schöne Cosplayfotos mit der ganzen Gruppe.
Was ich besonders gerne mag ist, dass man sowohl Leute sieht mit denen man sich oft trifft als auch Leute die man ewig lange nicht mehr gesehen hat und da ist die Freude riesengroß wenn man sich in die Arme schließen und das ganze Wochenende gemeinsam verbringen kann. Wenn ich so darüber nachdenke ist eine Convention wohl so etwas wie ein Familienurlaub. Man verbringt ein Wochenende mit wundervollen Menschen in einer spannenden Umgebung, cosplayt, lacht und hat einfach jede Menge Spaß.

Was ist meine Lieblingsconvention?
Meine Lieblingsconvention ist die Fuyu. Ja, sie ist klein. Ja, sie hat kein Programm. Ja, es ist kalt und ja, man kommt nicht zum Schlafen. Aber, sie ist auch die perfekte Gelegenheit Leute kennenzulernen. Dadurch dass sie so klein ist kommt man mit jedem ins Gespräch und neue Freundschaften sind schnell geschlossen. Die Kälte hat den Vorteil dass Schnee liegt. Und Schnee macht einen super schönen Hintergrund für Fotos. Und schlafen…wer will denn schon auf einer Convention auf der man übernachten kann schlafen? Die Nacht will genützt sein, und ob man nun Munchkin spielt, gemeinsam Poster der Lieblingsfigur anbetet oder stundenlang beim Chinesen um die Ecke Sake trinkt, Erinnerungen an die Fuyu sind viel, aber bestimmt nicht langweilig.

 
TschuTschu

Was ist Con für mich?
Für  mich ist Con ein frohes Farbenspiel, eine interessante Erfahrung und vorallem ein riesiges Social Network. Cons sind ein komplexes System in dem viele verschiedene Faktoren zusammen spielen um eine gute Erfahrung zu kreieren, dabei muss es möglich  sein die Bedürfnisse  eines jeden Besuchers zu bedienen. Nun ich empfinde meine Ansprüche  als nicht allzu hoch, trotzdem wurde ich bei den wenigen Conventions die ich besucht habe immer wieder enttäuscht. Für  mich definiert sich eine gute Convention durch ein gutes Angebot an Aktivitäten an denen man Teilnehmen kann. Dabei ist es mir wichtig das ich trotzdem immer wieder Zeit habe einfach herumzulaufen und mich mit Leuten zu unterhalten beziehungsweise einfach die Vielfalt an Cosplays zu bewundern.  Was mir aber daran besonders wichtig ist ist die Möglichkeit  auch ein gutes Bühnenprogramm zu bewundern dies impliziert gute Moderatoren (Definition für  mich: lustig, charismatisch) interessante Themen und vorallem keine Showgruppen ( Tut mir Leid. Aber ich finde sie eigentlich nie Lustig oder interessant).

Doch der wirklich wichtigste Aspekt ist für  mich das einfach nette Leute da sind mit denen man sich unterhalten und Erfahrungen austauschen kann.

Meine Lieblings Con
Die Con die mir bis jetzt am besten gefallen hat war wohl die Nippon Nation 2014. Es war eine Convention die einfach ausgeglichen und angenehm war. Das Bühnenprogramm war gut gestaltet und es wurde mit dem Iron Chef Amv Wettbewerb auch ein wenig frischer Wind in die Sache gebracht. Was mich besonders begeistert hat, war das Angebot eines Mai-Star Tuniers, meinem Lieblings Kartenspiel. Das Klima auf der Con war sehr angenehm und es kamen sogar Besucher die wohl das erste mal eine Anime- Manga Convention besuchten. Für mich war es eine Con, auf der man sich einfach wohlfühlen konnte und ich hatte den Anschein das es nicht nur mir so ging.

 
DrakornDrakorn

Was eine Convention für mich genau bedeutet, kann ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu 100% sagen, da ich erst letztes Jahr zum ersten Mal auf einer solchen war und das war die Nippon Nation. Dann war ich noch auf der Aninite, aber das war es im Grunde auch schon. Jedoch haben mich diese zwei Convention Besuche derartig überzeugt, dass ich auf jeden Fall noch einmal gehen werde.

Bis jetzt bin ich von den Conventions sehr positiv überzeugt. Für mich persönlich bedeutet ein Besuch dort etwas wie das Abtauchen in eine andere Welt. Bei einer Convention verschwindet der Alltag und man ist umgeben von allen möglichen Charakteren aus bekannten oder unbekannten TV Serien, Videospielen oder Animes und Mangas.

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich recht wenig mit Animes zu tun hatte. Selbst jetzt kenne ich noch extrem wenige. Aber ich hoffe, dass es sich demnächst ändern wird, denn auf diesen zwei Conventions habe ich so viele neue Dinge gesehen, konnte aber nicht mitreden. Ich will aber sehr wohl mitreden, also werde ich zumindest versuchen, mich mit japanischen Werken auseinanderzusetzen.

Ebenfalls bedeutet eine Convention für mich, mit gleichgesinnten Leuten zusammen Spaß zu haben, die ebenfalls mal eine Pause vom Alltag haben wollen. Durch die vielen verschiedenen Aktivitäten, die sich auf den Conventions bieten, ist man die ganze Zeit beschäftigt und hat immer etwas zu lachen.

Ebenso begeistert bin ich von den Cosplayern. Ich bin auf diesem Gebiet zwar ein völliger Versager, aber bei vielen dieser Leute hatte ich tatsächlich das Gefühl, dass die wirklichen Charaktere der Show/Mangas/Games vor mir stehen. Ich werde auf jeden Fall versuchen, ebenfalls daran beteiligt zu sein, wenn erneut eine Convention anbricht zu der ich mich hingezogen fühle und bei der ich auch Zeit habe.

Zu guter Letzt möchte ich noch einmal sagen, wie viel Spaß mir die Nippon Nation und die Aninite bereitet haben. Von der ersten Sekunde war ich wirklich begeistert. Ich habe mich tatsächlich und wahrhaftig wie in einer anderen Welt gefühlt, aus der ich schlussendlich nicht wieder hinauswollte.

 

Comments

comments