Valentinstag in Japan

Honey stellt uns „den Tag der Liebenden“ in Japan vor.

Valentinstag, ein Tag, der von Unternehmern erfunden wurde, der sich wundersamerweise auf der ganzen Welt irgendwie durchsetzt. Und obwohl die Grundidee überall gleich ist, feiert man ihn doch nicht gleich. Um auch in unserem Magazin den Tag der Liebe ein wenig zu feiern, gibt es eine Vorstellung des Valentinstags in Japan, wie er dann tatsächlich gefeiert wird und als kleines Extra ein Rezept für selbstgemachte Schokolade!

In Japan ist der Valentinstag auch ein Tag der Schokolade. Allerdings geht die Tradition nur in eine Richtung: Mädchen beschenken Jungs. Und das in jeder Altersklasse. Schulmädchen nutzen diesen Tag gerne, um ihrem Liebsten ihre Liebe zu gestehen. Die Jungs freuen sich über Schokolade, die sie bekommen, weil man dadurch auch ein bisschen ihre Beliebtheit sieht. Aber auch in der Arbeitswelt schenkt man den Kollegen gerne Schokolade. Dabei geht es weniger um das Konzept, seine Liebe zu gestehen, sondern einfach nur Aufmerksamkeit zu schenken. Meistens ist diese Schokolade auch nicht selbst gemacht, sondern in einem der teureren Geschäfte  gekauft. Dabei kann eine Box mit 6 Schokoladen Pralinen schon mal gut und gerne 3.500 Yen (ca. 25 Euro) kosten.

Für Familienmitglieder oder den eigenen Freund wird die Schokolade gerne selbst gemacht! In den 100 Yen Shops findet man dazu sogar alle möglichen Zutaten, Verzierungen, Schachteln und Küchenutensilien zum kleinsten Preis. Wie man solche Schokolade auch ziemlich günstig bei uns machen kann, findet ihr am Ende des Beitrags.

Pärchen feiern diesen Tag, ähnlich wie in Europa, sehr unterschiedlich. Manche wollen dem Feiertag gerne entkommen, andere feiern ihn ausgiebig mit ihrem Partner. Auf jeden Fall gilt: die Lokale, Kinos und Freizeiteinrichtungen sind am Valentinstag immer sehr gut besucht. Neben dem regulären Betrieb kommen eben doch viele Paare, um den Tag der Liebe auch gebührend zu feiern.

Ich persönlich habe den heutigen Valentinstag in Japan verbracht und ihn sehr simpel gefeiert: Anstatt ihm Schokolade zu machen, haben wir sie gemeinsam gemacht und anstatt den Luxus in der Stadt zu genießen, haben wir uns den Luxus in die eigenen 4 Wände geholt. Welche Schokolade wir wie gemacht haben, möchte ich euch nicht vorenthalten. Vielleicht wollt ihr selbst jemandem Schokolade schenken?

Zutaten

Cornflakesschokolade, ca. 15 Stk.

SAMSUNG CSC

Zutaten

  • 75g Milchschokolade
  • 30g Zartbitter Schokolade
  • Cornflakes (ungezuckert)
  • Falls gewüscht, Verzierungen
  1. Schokolade kleinhacken
  2. SAMSUNG CSC

  3. Im Wasserbad schmelzen
  4. SAMSUNG CSC SAMSUNG CSC

  5. Cornflakes je nach Vorliebe in die Schokolade rühren.
  6. Mit dem Löffel in Schälchen oder auf Backpapier portionieren
  7. Mindestens 2h im Kühlschrank ruhen lassen
  8. Verzieren

Nama-Schokolade, ca. 15 Stk

SAMSUNG CSC

Zutaten

  • 75g Milchschokolade
  • 30g Zartbitter Schokolade
  • Schuss Schlagobers
  • Kakaopulver, Matchapulver oder Staubzucker
  1. Schokolade kleinhacken
  2. SAMSUNG CSC

  3. Im Wasserbad schmelzen
  4. SAMSUNG CSC SAMSUNG CSC

  5. Schlagobers erhitzen und vorsichtig in die Schokolade einrühren
  6. Schokolade in vorbereitete Schokoformen einfüllen
  7. Mindestens 3h im Kühlschrank kühlen
  8. Aus den Formen entfernen und mit Kakaopulver, Matchapulver oder Staubzucker überziehen oder wie im Bild oben in den Formen verzieren und verschenken!

Mit mehr Schokolade kann man auch ein Backblech mit Backpapier belegen und dann die Schokolade dort auskühlen lassen, sie anschließend zerschneiden und dann erst in Kakaopulver etc. wälzen.

Einen schönen Valentinstag wünscht euch eure,
Honey

Comments

comments