Pokemon Movies – Review – Part 2

Pokemon 9 – Pokemon Ranger und der Tempel des Meeres

9Film

Dass Manaphy mit Abstand das niedlichste legendäre Pokemon seit langem ist und die Tatsache, dass es Maike für seine Mutter hält, einfach nur herzzerreißend süß ist, rettet den Film vor einer schlechten Bewertung. Der Film wurde zwar in Bezug auf die Pokemon Ranger Spiele gemacht, der werte Herr Ranger ist aber ehrlich gesagt völlig fehl am Platz. Ich finde außerdem auch, dass Maike am Ende ruhig helfen hätte können den Helden zu spielen, denn eigentlich stand sie mit Manaphy im Mittelpunkt des Geschehens. Aber Ash ist nun mal kein Pokemon-Meister, sondern ein Meister im Rampenlicht-Stehlen.

Pokemon 10 –  Der Aufstieg von Darkrai

16Film

Als ich diesen Film gesehen habe, war es mir noch nicht bewusst, aber 10, 11 und 12 hängen storytechnisch zusammen. Das Pokemon Darkrai macht diesen Film zu einem guten Film. Und verglichen zu vorigen Filmen, sind Ash und seine Freunde diesmal WIRKLICH in großer Gefahr. Dialga und Palkia schenken sich absolut nichts und zerren eine ganze Stadt mit in eine andere Dimension. Party Hard!

Pokemon 11 – Giratina und der Himmelsritter

11Film

Hier muss ich zum ersten Mal erwähnen, dass ich den aufkommenden Trend kleiner legendärer Pokemon, die über Telepathie mit Menschen sprechen, wirklich nicht leiden kann. Shaymin zählt zu diesen Pokemon. Ash und seine Freunde müssen das kleine Ding zu seinem Garten bringen, dabei werden sie allerdings von Giratina verfolgt. Der spätere tatsächliche Antagonist, der vom Aussehen her aus Yu-Gi-Oh stammen könnte, ist übertrieben und seine Ideale sind auch nicht überzeugend – wen will er denn in einer menschenleeren Welt regieren? Aus der Welt von Giratina hätte man storytechnisch viel mehr machen können. Schade.

Pokemon 12 – Arceus und das Juwel des Lebens

12Film

Sehr guter Film und Arceus sei Dank – Ein Pokemon, dass nicht nur eine Gottheit ist, sondern es auch weiß und sich benimmt wie ein Gott! Die Geschichte ist sehr überzeugend und Arceus als legendäres Pokemon dieses Films eines der besten seit langem. Diesmal stört es auch gar nicht, dass es spricht. Da es im Pokemon Universum außerdem als das mächtigste Wesen von allen angesehen wird, ist es schön zu sehen dass es seinem Namen in diesem Film alle Ehre macht. Sehenswert!

Pokemon 13 – Zoroark, Meister der Illusionen

13Film

Hier wären wir wieder bei einem kleinen Pokemon, das über Telepathie spricht und leider eine nervige Stimme hat. Manaphy musste nicht sprechen um zu signalisieren was es wollte, warum muss also Zorua sprechen? (Und Zoroark nicht?) Die Story ist ein bisschen verwirrend aber an sich ganz in Ordnung. Suicune, Entei und Raikou wirken fehl am Platz. Sie bekommen keine größere Rolle, obwohl man sich das zu Beginn des Films erwartet. Ein bisschen mehr hätte der Film durchaus aus sich rausholen können.

Pokemon 14 – Victini und Zekrom ODER Victini und Reshiram

11Film

Warum sie diesen Film tatsächlich zwei mal animiert haben, nur um Ash einmal Zekrom und einmal Reshiram zur Seite zu stellen, ist mir ein Rätsel. Geht man nach der Logik der zwei legendären Pokemon sollte Reshiram an Ash’s Seite stehen. Aber anscheinend konnten sich die Macher einfach nicht entscheiden. Victini ist sehr niedlich und – ich danke Gott – spricht nicht über Telepathie, sondern benimmt sich wie ein Pokemon. Die Story des Films hielt ich für aus dem Ärmel geschüttelt und was genau denn bitte „Dragon Power“ sein soll, auf die Erklärung habe ich vergeblich gewartet.

Pokemon 15 – Kyurem gegen den Ritter der Redlichkeit

0

Der schlechteste Pokemonfilm aller Zeiten. Ich bin ein wirklich hartgesottener Fan, und dieser Film hat selbst mich von Anfang bis Ende nur enttäuscht. Keldeo ist einfach nur schrecklich, und seine drei Verwandten machen den Film kein bisschen besser. Meiner Meinung nach hätte man einen Film nur über Kyurem machen können, das wäre wohl interessanter gewesen.

Pokemon 16 – Genesect und die wiedererwachte Legende

16Film

Nach der unglaublichen Enttäuschung des letzten Films war dieser eine absolute Wohltat. Ich hatte erst Sorgen das Pokemon Genesect nicht zu mögen, aber der Film hat mich definitiv umgestimmt. Ein bisschen schade ist es dass die Macher der Filme nicht viel wert darauf legen Charaktere zurück zu bringen. Das Mewtu in diesem Film ist nicht dasselbe wie im ersten Film. Besonders gefallen hat mir in diesem Film die Vielfalt an wilden Pokemon, die sich ins Geschehen einmischen, zum Beispiel Impergator, Snobilikat und Zobiris!

Pokemon 17 – Diancie und der Kokon der Zerstörung

9Film

Diancie ist zwar wieder einmal ein Fall von sprechendes Pokemon, allerdings sind seine Aussagen und sein Disney-Prinzessinnen-Verhalten für einen Lacher gut, darum sei ihm verziehen! Alles in allem war der Film unterhaltsam, trotz etwas nerviger und seltsamer Antagonisten. Wahnsinnig schade nur, dass es keinen richtig spannenden Kampf zwischen Xerneas und Yveltal gab!
Somit wären wir am Ende der Review! Na, Lust bekommen auch ein paar Pokemon Filme anzusehen? Oder kennt ihr sie schon alle und habt einen anderen Favoriten? 2015 wird nach Diancie das nächste Event Pokemon der 6ten Generation, Hoopa, einen eigenen Film bekommen. In diesem Film wird man auch Proto-Groudon, Proto-Kyogre und außerdem ein (Shiny!) Mega-Rayquaza zu sehen bekommen. Man darf gespannt sein!

425px-M18_teaser_poster

Pokémon the Movie XY: The Archdjinni of the Rings: Hoopa © 2015 Toho Co.,Ltd. All Rights Reserved

Comments

comments