Mapp and Lucia (2014) – Review

Quai Hai!

Die letzten Drei Tage des Jahres 2014 zeigte BBC One Steve Pemberton’s Version von E.F. Benon’s Romane „Mapp and Lucia“ aus 1920/30.
Diese drei-teilige Mini-serie, ist ein großartiges, humorvolles Drama über die Rivalität zweier Frauen darüber, die beste in der Stadt zu sein und zeigt die Aufgeblasenheit und Ansprüche der kleinen Stadt Tilling

7323080-high_res-mapp-and-lucia.jpg

Mapp and Lucia © 2014 BBC One

 

Story

Während eines Sommers der 1930er Jahre kämpfen die gehässige Elisabeth Mapp und die protzige Mrs. Emmeline Lucas, welche von ihren Freunden „Lucia“ genannt werden darf, um die Überlegenheit in der Gesellschaft der Stadt. Beide lassen nichts unversucht um die jeweils andere schlecht dastehen zu lassen und auszuspielen, nur um am Ende die Überlegene zu sein.
Die Leute von Tilling lieben den Tratsch. Jeder von ihnen hat seine speziellen Bedürfnisse, doch sie akzeptieren sich gegenseitig und es scheint, als würden Mapp und Lucias Freunde sich über die Rivalität der beiden amüsieren.  Von außen betrachtet wirkt die Stadt allerdings so friedlich und malerisch wie sie aussieht. Nun haben Mapp und Lucia ihren Krieg angesagt doch welche der beiden wird am Ende wohl diesen Kampf der Überlegenheit in der Gesellschaft gewinnen?

Fazit

Nun, ich persönlich hatte mir „Mapp and Lucia“ wegen Mark Gatiss („Mycroft Holmes“ in „Sherlock“) und Steve Pemberton angesehen. Beide Schauspieler haben unter anderem in „The League of Gentlemen“ mitgespielt. Da ich davor auch keinerlei Trailer sah, wusste ich also nicht so recht was nun mit dieser Serie auf mich zukommt. Doch bei „Mapp and Lucia“ passt die Cast und das Spiel wunderbar zusammen.

Die Serie selbst wurde im Sommer 2014 in der Gegend um Rye in East Sussex gedreht. Die Location sieht wunderbar malerisch aus und zusammen mit den Kostümen der einzelnen Charaktere entsteht das perfekte Bild einer friedlichen Kleinstadt der 1930er Jahre.

Während ich es mir ansah, nicht wissend was auf mich zukam da ich die Bücher nicht kenne, wurde ich durchaus an meinen Laptop gefesselt, nur darauf wartend was als nächstes geschehen würde.

Anna Chancellor (Lucia) und Miranda Richardson (Mapp) sind sehr überzeugend als Rivalen. Den kleinen Kampf, welchen die beiden austragen, nimmt man ihnen sofort ab.


Steve Pemberton, welcher die Serie nicht nur geschrieben hat sondern auch Lucia’s besten Freund Georgie spielt, erinnerte mich zwar teilweise an einen bestimmten Charakter aus „The League of Gentlemen“ aber das hat es mir nicht wirklich getrübt. Mark Gatiss hatte eine ungewohnte, doch für den Charakter passende, tiefere Stimme und brachte den etwas versoffenen Major sehr glaubwürdig zur Geltung.

Für mich hat sich „Mapp and Lucia“ einen Platz als weitere Lieblings BBC Mini-serie geholt. Zwar hätte ich mir ein paar Episoden mehr gewünscht, doch wenn ich wirklich mehr von Mapp, Lucia und den Bewohnern von Tilling haben will, bleiben mir ja noch die Original Bücher von E.F. Benson.

Für alle die Lust bekommen, aber die Erstausstrahlung verpasst haben: bis Ende des Monats kann man sich alle drei Episoden nochmals im BBC iPlayer ansehen, oder man wartet auf den 5ten Januar 2015. Das ist der Release Termin der DVD in UK.

Es ist auf jeden Fall Wert angesehen zu werden.

Zum Abschluss

Au reservoir!
Wie sie in Tilling so sagen.

Mapp And Lucia

Cast of Mapp and Lucia © 2014 BBC One

 

Der Cast

  • Anna Chancellor as Emmeline ‘Lucia’ Lucas
  • Steve Pemberton as Georgie Pillson
  • Miranda Richardson as Elizabeth Mapp
  • Mark Gatiss as Major Benjamin “Benjy” Flint
  • Felicity Montagu as Godiva ‘Diva’ Plaistow
  • Gemma Whelan as Quaint Irene Coles
  • Paul Ritter as Reverend Kenneth Bartlett
  • Poppy Miller as Evie Bartlett
  • Nick Woodeson as Mr Wyse
  • Pippa Haywood as Mrs Wyse
  • Frances Barber as Amelia, Contessa di Faraglione
  • Susan Porrett as Withers
1/4

Comments

comments