16:9

Kung Fu Panda 3 – Filmreview

By 17/03/2016 No Comments

Wenn ihr in eurem Leben schon einmal mehr als nur einen Animationsfilm gesehen habt, sollte euch folgender nicht entgangen sein: Kung Fu Panda! Der erste Film zählte zu den erfolgreichsten Produktionen DreamWork’s und ging schon im Jahr 2011 mit Kung Fu Panda 2 in die Verlängerung. Heute, am 17. März 2016, kommt nun der dritte Teil in die deutschensprachigen Kinos. Ich war ein glückliches Mädchen und durfte den Film schon vorab in einer Pressevorführung genießen. Achtung! Achtung! Epicness incoming!

Kung-Fu-Panda-3---Filmplakat

Handlung

Dieser Part meines Reviews sollte eher übersprungen werden, wenn man zumindest den zweiten Teil noch nicht gesehen hat. Ich habe euch gewarnt.

Kung-Fu-Panda-3---2

© 2016 DreamWorks Animation LLC. All Rights Reserved.

Oogway, der Schildkrötenmeister starb am Ende von Kung Fu Panda 2. So, jetzt ist es raus. Dies soll aber nicht bedeuten, dass wir den alten Herren für immer los sind. Nein, dieser ist im Jenseits nämlich ziemlich beschäftigt und muss sich dort dem mächtigen Kai stellen, der bereits von vielen toten Meistern das Ch’i gestohlen hat, um genug Macht für seine Rückkehr ins Diesseits zu erlangen. Kurz bevor er sich auch Meister Oogways Ch’i krallt, verspricht dieser ihm noch, dass auf der anderen Seite der Drachenkrieger warten würde, um ihn aufzuhalten. Um das irgendwie gebacken zu bekommen, muss Po selbst die Kunst des Ch’i erlernen und das genau zu dem Zeitpunkt, wo er endlich seinen Vater wiederfindet.

Hintergrund

Kung-Fu-Panda-3---3

© 2016 DreamWorks Animation LLC. All Rights Reserved.

Kung Fu Panda hat einige sehr interessante Punkte, sobald man sozusagen „hinter die Kamera“ blickt. Jennifer Yuh Nelson war wieder wie schon bei Kung Fu Panda 2 an der Regie beteiligt und damit war nicht nur einfach irgendeine Frau mit an Board. Dieses südkoreanische Talent hat den zweiten Teil schon zum erfolgreichsten Film gemacht, der von einer Frau gemacht wurde. Außerdem wurde dieser 2011 bei den Oscars als bester Trickfilm nominiert.

Abgesehen von der weiblichen Besetzung im Regiestuhl hat die Kung Fu Panda- Reihe auch eine weitere Sonderstellung im DreamWork Studio. 2012 wurde nämlich in Kooperation mit chinesischen Animationsstudios und Firmen (wie zB. China Media Capital) in Shanghai das Orientale DreamWorks Studio gegründet. Hier sollte sich eine Crew niederlassen, die mit der chinesischen Kultur vertraut ist und dafür zuständig ist, Kung Fu Panda so authentisch wie möglich zu gestalten. Das macht Kung Fu Panda 3 zum ersten amerikanischen Animationsfilm, der zum größten Teil in China produziert wurde.

Zu guter Letzt noch ein Blick in die Zukunft. Für die Filmreihe wurde nämlich mit aktuellem Stand sechs Filme bestätigt. DreamWorks CEO Jeffrey Katzenberg bestätigtet kurz nach dem Trailerelease von Kung Fu Panda 3 noch drei weitere Sequels, die bereits zusammengefasst geplant sind.

Fazit

Kung-Fu-Panda-3---1

© 2016 DreamWorks Animation LLC. All Rights Reserved.

Wer bereits jetzt schon Angst hat, dass Kung Fu Panda ausgemerzt wird, der sei durchaus beruhigt. Was mit Shrek passiert ist, scheint sich nicht zu wiederholen. Im Gegenteil. Ich habe beinahe das Gefühl, dass sie sich von Film zu Film verbessern würden und auch eine unerschöpfliche Quelle an in Ideen haben. Jeder Charakter scheint mit viel Leidenschaft und Herz erschaffen worden zu sein und der Humor kann seinen Vorgängern auf jeden Fall die Stirn bieten. DreamWorks hat sich ebenfalls bei der Handlung viel überlegt und für feuchte Augen und Gänsehaut gesorgt. Kung Fu Panda 3, SOWAS von empfohlen!

Comments

comments

DieCori

Author DieCori

More posts by DieCori

Join the NipponNews

Erhalte regelmäßige News rund um die Nippon Nation!

Sidebar