Lifestyle

J-Fashion – Swankiss

By 07/02/2015 No Comments

Im letzten Jahr lagen bei J-fashion Liebhabern zwei Marken ganz besonders im Trend: Zum einen KOKOkim, geschaffen vom beliebten Kera Model Kimura Yu, und Swankiss. Letzteres war auf Streetsnaps von 2014 absolut nicht zu übersehen. Swankiss erreichte in kurzer Zeit extreme Beliebtheit in J-fashion Communities auf der ganzen Welt.

Das Konzept von Swankiss ist, wörtlich übersetzt, „Kleidung für verträumte Mädchen auf der ganzen Welt. Ein Raum in dem Mädchen für immer Mädchen sein können, und glitzern können wie ein Schwan.“ Die Moderichtung wird von der Schöpferin auch als „Romantic Vintage“ bezeichnet. Die Kleidung ist fantasievoll, niedlich und sehr detailverliebt. Mit neuen J-Fashion Stilen ist es oft so dass sie Hand in Hand mit der Eröffnung und dem Erfolg einer neuen Modemarke gehen. So auch bei Swankiss: Im Shop im Shibuya 109 Gebäude arbeiten Mädchen, die der Marke auch als Models dienen und ihren ganz eigenen Stil vertreten. So gesehen laufende Werbeschilder, die nicht nur eine Marke, sondern gleich einen ganzen Modestil verbreiten wollen.

Swankiss2

Swankiss © Fashion Co-Lab. Co., Ltd.

Auch die Designerin selbst war letztes Jahr gehäuft auf Streetsnaps zu sehen. Saaya Hayashida ist die Produzentin von Swankiss. Vor nicht einmal 2 Jahren wurde der Shop in Shibuya 109 eröffnet, und der Erfolg war so groß dass Swankiss 2014 als Ehrengast auf der Anime Expo in Los Angeles vertreten war. Unter anderem über Kawaii.i erreichte Swankiss internationale Aufmerksamkeit.

511_Swankiss_08

Saaya Hayashida ©2015  Swankiss

Besonders beliebt neben der Kleidung sind die Plattform Schuhe von Swankiss. Diese Art von Schuhen sind etwas, was schon seit Jahren konstant auf Harajuku- und Shibuya Streetsnaps zu sehen ist, aber Swankiss hat es geschafft eine Reihe noch ansprechenderer Plattform Schuhe zu schaffen, die zurzeit absolut jeder haben will. Die meisten Fans von Swankiss sagen, wenn man sie fragt was sie so besonders an der Marke finden, dass sie besonders die Detailverliebtheit der Kleidung lieben. Der Designerin Saaya ist es sehr wichtig dass jedes Kleidungsstück oder Accessoire ein gewisses Etwas hat. Sie arbeitet hier vor allem gerne mit viel Spitzenborte, Knöpfen, Rüschen und Schleifen.

Swan2

Flagshipstore Shibuya ©2015  Swankiss

Ihre aktuelle Frühlingskollektion heißt „Strawberry Cream Soda“
Zum Ausdruck gebracht wird das Thema mit kleinen Verzierungen, die Früchte darstellen, meistens Kirschen oder Erdbeeren, bevorzugt in den Farben weiß, rosa und rot. Außerdem deutlich mehr Blumenmuster- und Accessoires als in den vorherigen Kollektionen.

Alles wunderschön, aber wie komme ich an diese Sachen?

Wenn man nicht zufällig gerade nach Tokyo fliegt und am Shibuya 109 Gebäude vorbeispaziert ist es ein bisschen schwierig an Swankiss Klamotten zu kommen. Wenn ihr außerhalb Japans von Swankiss bestellen möchtet empfehle ich euch einen Shopping Service zu verwenden. Zum Beispiel könnt ihr tokyopirates (http://tokyopirates.tumblr.com) kontaktieren. Shopping Service bedeutet, dass ihr einer Person in Japan genau mitteilt was ihr haben möchtet, diese die Sachen für euch kauft und euch dann schickt. Dabei geht ein gewisser Prozentanteil des Gesamtpreises an den Shopping Service. Gezahlt wird normalerweise per Paypal, da es am einfachsten ist. Ihr zahlt also für eure Ware, Shipping und den Shopping Service selbst, aber ihr habt den Vorteil dass ihr den Zoll umgehen könnt indem ihr darum bittet euer Paket als Geschenk zu senden. Bestellt euch trotzdem lieber nicht zu viel; Zollgeschichten können böse enden! Es gibt auch noch viele andere Shopping Services, am besten seht ihr euch einige Reviews an bevor ihr etwas bestellt.

Und wer einen Japan Urlaub in Planung hat, dem kann ich nur empfehlen im Swankiss Shop vorbeizuschauen. Ihr werdet es nicht bereuen!

140905SKI_10_on

Saaya Hayashida ©2015  Swankiss

Comments

comments

Snii

Author Snii

More posts by Snii

Join the NipponNews

Erhalte regelmäßige News rund um die Nippon Nation!

Sidebar