COSPLAYER DES MONATS: NOOT

 Für den Monat November haben wir Noot interviewet. Mit ihren einzigartigen und aufwendigen Cosplays begeistert sie nicht nur immer wieder auf ein neues diverse Cosplay Juroren sondern ist ein wahre Bereicherung für die Österreichische Cosplay Szene.

Erzähl uns bitte, wann du zu cosplayen begonnen hast und was dich dazu inspiriert hat, mit diesem extravaganten Hobby überhaupt anzufangen.

Ich denke ich hab‘ relativ spät mit Cosplay angefangen. 2004 (mit 22 Jahren) habe ich zum ersten mal mitbekommen, dass in Wien eine Anime/Manga Convention stattfindet. Bisher kannte ich so etwas nur vom Hörensagen aus Deutschland. Mangas lese ich etwa seit meinem 15. Lebensjahr und war auch seit dem ein großer Fan davon. Daher war es für mich quasi Pflicht diese Convention zu besuchen.
Im Vergleich zu den heutigen Veranstaltungen war diese winzig, was jedoch nicht den ersten Eindruck schmälerte. Ich war geflasht von den Leuten und dem ganzen Flair. Besonders die Cosplayer (auch wenn es damals nur eine Handvoll waren) haben mich begeistert.
Da ich schon immer gerne kreativ war, wollte ich mich auch an einem Kostüm versuchen. So kam es zu Stande, dass ich 2005 das erste mal als Colsplayer unterwegs war, und meine Liebe zu diesem Hobby entdeckte.

Leo - Sarah Schmidbauer

Welches war dein aller erstes selbstgemachtes Kostüm? Warst du zufrieden damit? Würdest du heute etwas daran ändern?

Mein allererstes Kostüm war Edward Elric aus dem Manga / Anime „Fullmetal Alchemist“.
Damals habe ich noch meine Mutter zu Rate gezogen, da ich Null Ahnung vom Nähen hatte. Jedoch, für damalige Verhältnisse, war es recht gelungen. Vor allem auf das Automail (mechanischer Arm) war ich besonders stolz. Es gab noch kein Worbla, Wonderflex oder sonst sowas in der Art zu der Zeit, also hatte ich die Einzelteile kompliziert aus Latexmilch gegossen. Aber das Ergebnis konnte sich schon sehen lassen.
Heute würde ich das ganze Cosplay nochmal überarbeiten, da die Materialien und Stoffe, aus denen ich es gemacht hatte, nicht unbedingt die besten waren.

Tonberry - Cloud-Dark

Was gefällt dir am Cosplayen am besten? Was macht dir am meisten Spaß daran?

Wie schon erwähnt, bin ich seit jeher gerne kreativ. Und bei Cosplay kann man sich so richtig in den verschiedensten Arten (je nach Kostüm) von kreativem Basteln austoben. Am liebsten habe ich Kostüme, wo ich mich mit „special effect make-up“ beschäftigen kann. Also, wo Teile des Gesichts oder des Körpers mit Latexprotesen verändert werden. Oder aber auch Masken mache ich sehr gerne. Grundsätzlich alles, wo man mich nachher nur schwer wieder erkennt, könnte man sagen. Am meisten habe ich bis jetzt Monster oder Monster-ähnliches gemacht.

Chocobo - Cloud-Dark

Welche Schwierigkeiten gibt es beim Cosplayen? Was fällt dir als Cosplayer am schwierigsten?

Am schlimmsten für mich ist alles was ich nähen muss. Auch wenn ich jetzt schon seit mehreren Jahren Cosplay mache, habe ich immer noch Probleme mit einer Nähmaschine umzugehen. Und mit Schnittmustern kann ich leider überhaupt nichts anfangen. Überhaupt was die Planung eines Kostüms angeht, bin ich ein furchtbarer Chaot. Wenn ich ein Kostüm anfange, dann immer mit der Einstellung: „joa, keine Ahnung wie, aber mach ma mal. Irgendwas wird schon draus werden.“
Dementsprechend brauch ich immer ewig, bis ich mal ein Kostüm fertig habe.

Alice - Cloud-Dark2

Welches deiner Cosplays ist dein absoluter Favorit und welches deiner Cosplays magst du am wenigsten?

Ich habe zwei Top Favoriten. Am liebsten trage ich entweder den Rattentod von der Scheibenwelt oder Leonardo da Vinci von Assassin’s Creed 2. Beide sind schnell und problemlos anzuziehen und es macht einfach tierisch Spaß in ihre Rollen zu schlüpfen. Hm… welches ich am wenigsten mag ist schwer zu sagen. Ich habe bis jetzt alle Kostüme gerne getragen, auch wenn sie alle ein paar Macken haben. Welches ich nicht noch einmal anziehen würde, wäre wohl Kagura aus Inu Yasha. Aber auch nur, weil mich der Charakter nicht mehr sonderlich interessiert.

Rattentod - Sarah Schmidbauer

Welche Anime, Manga, Comics, Videogames, etc. magst du besonders? Hast du schon etwas aus deinen Lieblingsserien gecosplayt?

Im Laufe der Jahre ändert sich das immer wieder mal. Dauerlieblinge sind allerdings Assassin’s Creed und One Piece. Ansonsten mag ich noch an Computerspiele The Witcher, Dragon Age, Discworld, Final Fantasy, Soul Reaver, Saints Row, A Bard’s Tale, Prince of Persia… alles was so rollenspielmäßig oder witzig ist. Bei Anime, Manga und Comics mag ich Vagabond, Vinland Saga, Noragami,  Ao No Exorcist, Hoozuki no Reitetsu, Berserk, Mononoke (nicht zu verwechseln mit Princess Mononoke) und noch vieles mehr.
Bis jetzt habe ich fast nur aus meinen Lieblingsserien gecosplayt. Entweder Charaktere die ich besonders mag (und mir auch zutraue), oder etwas, wo ich mich bastlerisch austoben konnte.

Eustass - Cloud-Dark

Was hältst du von Konkurrenzdenken unter Cosplayern? Gibt es für dich so etwas überhaupt?

Mir ist bewusst, dass es immer Konkurrenzdenken geben wird. Für mich persönlich ist es jedoch nur geringfügig vorhanden. In erster Linie mache ich Cosplay, weil es mir einfach Spaß macht. Wenn ich jemand anderen in einem Cosplay aus der gleichen Serie sehe, oder vielleicht gar den selben Charakter macht wie ich, freue ich mich darüber, dass da wer das gleiche mag wie ich. Ich kann dann mir denen gemeinsam Fotos machen und mir eventuell Tipps holen, um gewisse Dinge besser zu machen oder vielleicht selber Tipps geben.
Zwar mache ich auch gerne beim Cosplaywettbewerb mit (solange keine Performance verlangt wird XD) , allerdings ist es mir nicht wirklich wichtig, ob ich gewinne. Ich will einfach nur Spaß haben mit meinem Kostüm und mit anderen Leuten.

Valfaris - Tsuki-no-Curse

Hast du für Cosplay-Anfänger irgendwelche Tipps oder weise Worte?

Da ich ein ja ein Chaot bin, weiß ich nicht so recht ob ich Tipps geben sollte.
Aber ich denke in erster Linie ist es einfach wichtig, sich zu trauen was anzugehen und Freude daran zu haben. Und wenn man mal wo nicht weiter weiß oder zu unsicher ist, nicht davor scheuen andere um Hilfe oder Tipps zu fragen.

Rattentod - Sarah Schmidbauer3

Wenn ihr mehr Werke von Noot sehen wollt, besucht sie einfach auf ihre Devianart Seite. Wir danke Noot für das interessante und tolle Interview. Wir freuen uns schon euch im kommenden Monat Dezember einen weiteren tollen Cosplayer vorstellen zu dürfen.

[Foto© by Cloud-Dark1470, Sarah S. und Tsuki-no-Curse]

Comments

comments