Akuma no Riddel – Riddle Story of Devil

Jedes Jahr werden 13 Schülerinnen ausgewählt die schwarze Klasse an der Myojo-Akademie, eine privat Schule,  zu besuchen. 12 von ihnen sind Attentäterinnen, mit den verschiedensten Hinergründen,  welche den Auftrag haben die 13te Schülerin umzubringen. Wenn die Mission erfüllt ist wird der Siegerin ein Wunsch, ohne Einschränkungen,  erfüllt. Der Haken an der Sache: keiner weiß welche Schülerin das Ziel ist und sollten sie versagen  werden sie der Klasse verwiesen und verlieren ihre Chance auf den Sieg.

Doch was passiert wenn eine Attentäterin beschließt das Ziel nicht zu töten sondern zu beschützen?

U_8630_1A_EMA_AKUMA_NO_RIDDLE_01.IND75

Cover Manga Band 1 © 2015 Egmont Verlagsgesellschaften mbH

Story

Tokaku Azuma Nummer 1 ihrer Schule wird in die schwarze Klasse versetzt. Dort lernt sie die 12 anderen kennen, darunter Haru Ichinose- Das Ziel. Sie wirkt naiv und unbeschwert, doch Tokaku bemerkt, dass dies nur eine Fassade ist. Schon nach kurzer Zeit  entwickelt Tokaku Gefühle für Haru und beschließt die Seiten zu wechseln um sie zu beschützen. Gemeinsam stellen sie sich den Angriffen der anderen 11.

Allgemein

Akuma no Riddle entstammt der Feder von Sunao Minakata. Yun Koga verfasste die Story dazu. Seine Anfänge fand der Manga im Newtype Magazine welches vom Kadokawa Shoten Verlag veröffentlicht wird. Im September 2012 wurde der Manga zu ersten Mal veröffentlicht. Seit Mai ist er, dank EMA, auch in unseren Buchgeschäften zu finden.

Andere Werke aus Sunao Minakatas Feder:

  • F-Rank no Boukun (Novel Art)
  • Shinigami Rising (Novel Art)
  • Petit Yuri Hime (Story and Art)
  • Und viele mehr…..

Andere Werke die von Yun Koga:

  • Loveless (Original Creator)
  • Mobile Suit Gundam 00 + zweite Staffel und Film (Charakter Designer)
  • Und viele mehr……

Die Anime Adaption folgte im Jahr 2014. Unter der Regie von Keizo Kusakawa lief er von April bis Juni.  Die Übersetzung bei dem Anime ging schnell und so konnte man den Anime schon in denselben Monaten auf Deutsch schauen. Im Gegensatz zum Manga ist der Anime, mit 12 Episoden, schon abgeschlossen. Im Dezember desselben Jahres erschien eine OVA, welche ein Comedy Spin-off ist. Die OVA ist auf der letzten BR als Bonus zu finden.
Anime und Manga bewegen sich in den Genres  Action, Thriller und Yuri.

KA_AkumaNoRiddle_Vol.1_Still6

© VIZ Media Switzerland S.A. Alle Rechte vorbehalten.

Das Opening des Animes heißt Soushou Innocence und ist die erste Single der bekannten Synchronsprecherin Maaya Uchida.

Der Anime hat insgesamt 12 verschiedene Endings, also jede Episode ein anderes. Jedes Ending hat ein anderes Mädchen der Klasse im Fokus. Zum Beispiel ist das erst Ending Tokaku und das zweite Haru gewidmet. Passend zum Mädchen singt die jeweilige Synchronsprecherin. Die Musik, für mich, das Highlight des Animes.

Charaktere

Akuma no Riddle Tokaku

Tokaku Azuma

Nummer 1 auf der Klassenliste und unsere Protagonistin.  Die Azuma Familie ist in den Attentäter Kreisen berühmt dafür hervorragende Attentäter hervor zu bringen.  Tokaku selbst sieht keinen Sinn in der Mission und hat keine Wünsche. Hinter ihrem starken Auftreten versteckt sich ein Mädchen, das sich leicht von anderen beeinflussen lässt und kaum Entscheidungen für sich selbst trifft. Daher hasst sie es, wenn ihr Menschen zu nahe kommen und sie bei ihrem Vornamen nennen. Ihre bevorzugten Waffen sind keine Messer die sie unter ihrem Rock an ihrem Bein befestigt, Dementsprechend hat sie sehr gute Reflexe. Recht schnell erfährt der Leser, dass Tokaku noch  „jungfräulich“ ist, was das Morden betrifft. Der Grund dafür ist ein Ereignis aus ihrer Vergangenheit. Haru weckt etwas inTokaku, dass diese beschließt sie zu beschützen.

Akuma no Riddle Haru

Haru Ichinose

Nummer 13 der Klasse und die Zielperson.  Sie ist ein fröhliches und unbeschwertes Mädchen, welches mit allen auskommen will. Im Gegensatz zu ihren Mitschülerinnen will sie nur ihren Schulabschluss machen. Obwohl sie weiß, dass alle ihren Tod wollen freut sie sich zum ersten Mal in eine „richtige“ Schule zu gehen. Haru hat seltsame Narben auf ihren Oberschenkeln, welche Tokaku durch das hochheben ihres Rockes entdeckt. Später findet Tokaku heraus, dass dies nicht Harus einzige Narben sind. Diese Narben sind Haru sehr unangenehm und sie will nicht, dass jemand sie sieht.

Synchro

Tokakus Stimme leiht ihr Josephine Schmidt.

Andere Werke:

  • Himiko aus BTOOOM!
  • Shiina aus Angel Beats!
  • Yoko Littner aus Tengen Toppa Gurren Lagann
  • Und viele mehr…..

Haru bekommt ihre Stimme von Linda Fölster.
Haru Ichinose  war ihre erste große Rolle als Synchronsprecherin.

Bei der Synchronisation hat Kazé wieder gute Arbeit geleistet. Das einzige was mir aufgefallen ist, ist das Namen falsch ausgesprochen werden. So klingt Tokaku im deutschen wie Tokaka. Ansonsten finde ich die Synchronisation super.

Zeichenstil

Der Zeichenstil des Mangas ist schön und stellt die Mimiken der Charakter glaubhaft dar. Besonderes sind die Augen, da sie einen in manchen Situationen zu durchbohren scheinen. Die Hintergründe hingegen sind eher minimalistisch, dies stört jedoch nicht, da man als Leser sowieso mehr auf die Charaktere konzentriert. Auch in den Szenen in denen weniger passiert ist der Zeichenstil klar übersichtlich.

KA_AkumaNoRiddle_BD_1_Cov_print

Anime BR Cover by Kaze © VIZ Media Switzerland S.A. Alle Rechte vorbehalten.

Anime/Manga oder beides?

Meine Empfehlung ist lest den Manga und lasst den Anime lieber.  Der Anime verliert schnell an Reiz und der Inhalt verspricht mehr als der er liefert. Die Kämpfe sind mehr Schein als Sein und ich empfinde sie mehr als Füllmaterial. Es gibt Anime Serien im selben Genre die mir persönlich besser gefallen haben und mehr bieten.  Der Anime ist ein gutes Beispiel für seichte Unterhaltung.

KA_AkumaNoRiddle_Vol.1_Still1

© VIZ Media Switzerland S.A. Alle Rechte vorbehalten.

Der Manga setzt die Story besser um, auch wenn es kein neues Konzept ist. Hier kommen vor allem die Charaktere besser rüber. Mir persönlich hat der Manga sehr gut gefallen, obwohl er eher harmlos anfängt. Gerade der harmlose Anfang hat mir Lust auf mehr gemacht und ich kann es kaum erwarten, dass der zweite Band bei EMA erscheint.

Alles liebe eure Min.

 

Comments

comments