10 Dinge, die man als Neuling auf einer Convention besser beachten sollte

Ja, es ist endlich wieder soweit. Die Convention Saison in Österreich ist in vollem Gange. Kostüme werden fertiggenäht, Tickets verzweifelt bestellt und die normalen Menschen wundern sich erneut, woher die ganzen merkwürdigen verkleideten Leute auf einmal erscheinen. Viele Veteranen freuen sich bereits darauf, erneut die tollen Gefühle der Conventions erleben zu dürfen.

Doch natürlich gibt es im Laufe des Jahres immer wieder neue Leute, die die großen Conventions für sich entdecken. Letztes Jahr war ich zum Beispiel einer dieser Leute und ich muss ehrlich sagen: Was immer ich erwartet habe, es wurde bei weitem übertroffen. Allerdings gab es auch sehr viele Dinge auf die ich mich überhaupt nicht vorbereitet habe, einfach weil ich nichts davon wusste. Und aus diesem Grund existiert auch dieser Beitrag. Er soll dazu dienen, kompletten Neulingen ein ungefähres Bild von einer Con geben, damit sie am Ende nicht ZU überrascht sind von dem, was sie vorfinden. Also dann: hier sind 10 Dinge, die man als Neuling auf einer Convention besser beachten sollte.

  1. Überall Cosplayer: Das hier sollte für Neulinge eigentlich kein großes Geheimnis sein, aber ich erinnere mich lediglich an meinen persönlichen ersten Eindruck: Ich war, um ehrlich zu sein, richtig geflasht von der Anzahl der vorhandenen Cosplayer. Und was für eine Vielfalt man auch vorfindet: Nicht nur aus Anime/Manga Bereichen, sondern auch aus Spielen und westlichen Medien sind Figuren vorhanden. Wenn ihr also als kompletter Neuling auf einer Convention erscheint, dann rechnet unbedingt damit in eine bunte Welt einzutauchen, in der jede mögliche Figur aus allen möglichen Universen vorhanden ist.
    Nippon Nation 2014 -3
  2. Seit möglichst früh da: Das hier ist einfach nur ein gut gemeinter Rat für alle Neulinge. Wenn ihr das erste Mal auf eine Convention geht, dann bitte, seid so früh da wie ihr nur könnt. Der simple Grund dafür ist, dass eine Convention an sich normalerweise recht begehrt ist. Besonders die großen und berühmten Cons sind ein strahlendes Beispiel dafür. Die Schlangen am Eingang wachsen dort so schnell wie Mario, wenn er einen besonders schmackhaften Pilz konsumiert hat. Und wenn die Con an einem sonnigen Tag stattfindet, dann ist es umso unangenehmer, darauf zu warten bis man endlich hineingelassen wird. Mein persönlicher Ratschlag dann: Steht ruhig etwas früher auf, dann bleibt euch eine laaaaange Wartezeit erspart, während der ihr etwas sinnvolleres machen könntet, zum Beispiel Fotos machen oder Go spielen!
    Nippon Nation 2014 -2
  3. Frischt euer Anime/Manga Wissen etwas auf: Da spreche ich erneut aus Erfahrung. Als ich letztes Jahr auf der Nippon Nation und der Aninite war, da war ich nicht nur ein Con Neuling, sondern auch ein Anime/Manga Neuling…das war eindeutig ein Nachteil, denn ich hatte größtenteils KEINE AHNUNG wer da eigentlich nun vor mir stand, was die Souvenirs alles darstellten und worüber alle so offen sprechen. Wenn das passiert, dann fühlt man sich einfach…sehr benachteiligt, sagen wir mal so. Das ist dasselbe, als würde man eine Fanfiction lesen, ohne zu wissen, wie die originalen Charaktere eigentlich sind und was sie machen, also nicht sehr informativ. Mein Rat also: Versucht zumindest einige Animes/Mangas an euch zu bringen und bringt etwas über sie in Erfahrung, damit ihr zumindest ETWAS sagen könnt. Ansonsten fühlt man sich, vor allem in der Gruppe, wie das fünfte Rad am Wagen.
  4. Ihr könnt euer Cosplay sehr gut dort anlegen: Dieser Punkt betrifft ausschließlich Cosplayer Neulinge, die nicht wissen, was sie auf einer Convention erwartet. Natürlich gibt es sehr viele Menschen, die nicht dagegen haben, wenn sie mit ihrem Kostüm durch die Stadt gehen. Doch dann gibt es auch wieder einige, die den neugierigen Blicken der einheimischen Städter und den kauzigen Normalos lieber entgehen wollen. Aber dann könnte man denken: Was wird aus meinem Cosplay? War all die Arbeit umsonst? Nein, ist es nicht. Denn natürlich bietet jede Convention Räume in denen man sich ruhig umziehen kann. Und wenn man das dort macht, entgeht man ganz gut den unerwünschten Blicken und Kommentaren. Wenn ihr aber zu der Gattung gehört, denen die Blicke und Kommentare egal sind, dann ignoriert diesen Punkt bitte und geht rüber zum nächsten.
  5. Macht euch auf einen ereignisreichen Transport gefasst: Dieser Punkt betrifft ausschließlich diejenigen, die mit öffentlichem Transport zur Convention reisen. Ich jedenfalls habe nicht mit der gewaltigen Zahl an Cosplayern im Zug gerechnet. Wenn ihr Glück habt, dann landet ihr in einem Wagon, der ausschließlich von Cosplayern besetzt ist. Normale Leute kommen da selten rein, da sie entweder zu verwirrt oder zu geschockt sind, was diese „merkwürdigen Menschen“ wohl vorhaben. Wenn ihr auf eine Convention geht und so einen Wagon seht, dann geht da rein! Ihr werdet es nicht bereuen. Es könnte sogar die lustigste Zugfahrt werden, die ihr bis jetzt je hattet. Einige Pluspunkte gibt es, wenn ihr selbst ein Cosplay anhabt, denn da habt ihr reichlich Dinge, über die ihr reden könnt. Und wenn auf diesem Wagon noch dazu jemand aus demselben Universum ist, aus der euer Cosplay stammt, dann wird die ganze Situation nur noch besser
  6. Bringt auf jeden Fall Geld mit: Diesen Punkt kann ich für Neuankömmlinge GAR NICHT OFT GENUG betonen! Wow, als ich meine erste Con hatte, war ich SEHR wütend darüber, dass ich nicht genug Geld dabeihatte. Wer auch immer denkt, man kauft sich das Ticket und damit ist es getan, NEIN. Denn es gibt dort so viele andere Dinge, die man sonst wahrscheinlich nirgendwo sonst bekommt, zumindest nicht auf so leichtem Weg! Mal ehrlich, ich habe dort so viele Sachen gesehen, die einfach so toll waren! Und ich hatte nicht genug Geld um auch nur die Hälfte von dem, was ich so gerne haben wollte, zu bezahlen! Das war RICHTIG bitter! Also, wenn ihr dieses Gefühl vermeiden wollt, dann bringt auf jeden Fall Geld mit. Und mit 20 Euro ist es nicht getan, da könnt ihr ganz sicher sein. Vertraut mir, nehmt Geld mit.
    Nippon Nation 2014 -5
  7. Besorgt euch einen Stundenplan…vertraut mir: Ok, eine Convention besteht nicht nur aus Herumgehen, Cosplayen und Fotos machen. Es gibt eine gewaltige Menge an Events, so wie Bühnenshows, Spiele und Preisverleihungen. Unzählige dieser Aktivitäten sind es sehr wohl wert, aufgesucht und bewundert zu werden. Leider geht das nicht sehr gut, wenn man nicht weiß, wo und wann etwas stattfindet. An alle Neulinge daher: Sobald ihr angekommen seid, nehmt einen Plan mit, damit ihr immer auf dem Laufenden bleibt, was jetzt und vor allem wo geschieht. Vertraut mir ruhig, ihr werdet euch sehr schlecht fühlen, wenn gerade die Aktivität, auf die ihr euch gefreut habt, schon stattgefunden habt während ihr was ganz anderes gemacht habt.
  8. Nehmt eine Kamera mit: Das ist eher ein kleiner Unterhaltungstipp. Wie bereits gesagt, gibt es auf einer Convention SEHR viel zu sehen, und damit sind nicht nur die Cosplayer gemeint. Von daher empfiehlt es sich von Herzen, eine Kamera oder zumindest ein Handy mitzunehmen, mit dem man reichlich Fotos schießen kann. Wenn man einen guten Geschmack hat und von Selfies angetan ist, kann man sehr gut mit verschiedenen Cosplayern ziemlich gute Fotos schießen…aber bitte zuerst um Erlaubnis fragen, ne?
    Nippon Nation 2014 -4
  9. Seid ruhig offen: Das ist eine Convention und kein Klassenzimmer. Die meisten Leute gehen dorthin, um dem Alltag einfach etwas entfliehen zu können. Einige Tage unter Gleichgesinnten einfach Spaß haben ist doch was sehr schönes. Wenn man also gleiche Interessen hat und zur Con geht, dann sollte man sich ruhig offener als im Alltagsleben zeigen. Glaubt mir, das wird dort teilweise sogar erwartet, niemand bringt euch um, keine Sorge!
  10. Geht ruhig in Gruppen…selbst, wenn ihr die Leute nicht kennt: Dies gilt wiederum hauptsächlich für Cosplayer. Wenn ihr in einem Kostüm seid und vielleicht auf eine Gruppe anderer Menschen stoßt, die Charaktere aus dem gleichen Universum verkörpern, dann könnte es sehr gut sein, dass ihr miteinander gehen werdet.  Und wisst ihr was? Das ist genau das passende! Es ist in vielen Fällen so viel besser in einer Gruppe zu gehen als alleine. Und wenn es auch noch Charaktere aus demselben Universum sind, warum nicht? Also, wenn sich so eine Gelegenheit bietet, dann ergreift sie ruhig, ihr werdet es nicht bereuen!

Und das waren 10 Dinge, die man als Neuankömmling bei einer Convention besser beachten sollte, wenn man sich der Atmosphäre anpassen will. Sie sollen nicht besonders ernstgenommen werden, einfach nur als potentielle Ratschläge. Also, wenn ihr ein Neuankömmling seid, dann hoffe ich, dass euch diese kleine Liste helfen wird. Und falls nicht, sage ich hier noch einmal ganz frech: Ich übernehme keinerlei Verantwortung!

Comments

comments